Dänemark

Wellen, Wind und Wolken

Tolle Strände, zahlreiche Inseln, idyllische Orte und die Metropole Kopenhagen - all das sind Facetten Dänemarks. Es gibt mehr als tausend große, kleine und kleinste  Eilande im Inselstaat - und kein Ort ist weiter als 50 Kilometer vom Meer entfernt.

Im Westen hat die stürmische  Nordsee ein flaches Wattenmeer ausgebildet und weiter im Norden lange Sandstrände und Dünen. Die Wellen locken Wind- und Kitesurfer an . Von den zahlreichen Leuchttürmen habe ich einen weiten Blick auf das glitzernde Meer. Auf der Insel Fanö beobachte ich vom Wind getriebene Strandsegler und am Himmel eine Armada von fantastischen  Flugdrachen. In der meist ruhigeren Ostsee sind in den von vielen Inseln geschützten Revieren Freizeitaktivitäten wie baden, segeln und fischen beliebt. In der sogenannten "Dänischen Südsee" erinnern die vielen scheinbar auf dem Wasser schwimmenden kleinen Inseln  an die Atolle des Pazifiks. Und staunend stand ich vor den steilen und mit 130 Metern hohen atemberaubenden weißen Kreideklippen von Moens Klint.

Neben der Natur ist auch die Kultur allgegenwärtig. Prächtige Schlösser, Museen. historische Sehenswürdigkeiten, Festivals und ein quirliges Kopenhagen sorgen für eine künstlerische Atmosphäre. Die intensiven Farbenspiele des nordischen  Lichts hatten auch schon früher die Maler  angezogen und auch mich  begeisterte dieses himmlische Feuerwerk. Da die Tage im Sommer lang und die Temperaturen selten extrem sind, sind solche stimmungsvolle Abende nicht selten.

Reisen Sie mit durch die vielfältige Natur und Kultur dieser Inseln, die in dieser Multivision des Fotojournalisten und Filmemachers H.P. Sachsenmaier mit beindruckenden Motiven aus drei Reisen zum hautnahen Erlebnis wird.